fbpx
Bester Ort zum Leben: Wien, Österreich

Bester Ort zum Leben: Warum Wien (nicht ganz) die beste Stadt der Welt ist

Warum ist Wien eine so lebenswerte Stadt? Da Wien kontinuierlich Spitzenpositionen in mehreren Weltranglisten einnimmt, wird es häufig als eine der besten Städte der Welt eingestuft. Grund dafür ist hauptsächlich die hohe Sicherheit, das moderne und nahtlose öffentliche Verkehrssystem und Umweltfaktoren wie geringe Umweltverschmutzung und viel Grünflächen. Abgesehen davon gehören die öffentliche Gesundheitsversorgung und der Wohnungsbau in Wien zu den besten in Europa. In Bezug auf die soziale Gleichstellung begrüßt Wien verschiedene Kulturen und Religionen und hat eine lebendige LGBT-Gemeinschaft. Und wie auch viele Reisende wissen, überwältigt Österreichs Hauptstadt gern mit ihrem kulturellen Angebot.

Bester Ort zum Leben: Offizielle Rangliste

In den letzten 10 Jahren gehörte Wien zu den lebenswertesten Städten unter den Top-8-Plätzen dieser fünf angesehenen jährlichen Stadtranglisten, wobei einige durchweg die Nummer 1 waren.

  • Quality of Living Index (Mercer Consulting): Nr. 1 (2019, 2018, 2017, 2016, 2015, 2014, 2012, 2010)
  • Global Liveability Ranking und Bericht (Economist Intelligence Unit): Nr. 1 (2019, 2018) Nr. 2 (2017 - 2011); Nr. 3 (2010)
  • Quality of Life Umfrage (Monocle Magazine): Nein. 6 (2014) Nr. 5 (2013, 2019) Nr. 4 (2012), no. 6 (2011); Nr. 8 (2010)
  • Smart City-Strategieindex (Roland Berger): Nein. 1 (2019, 2018)
  • World's 10 Greenest Cities (Resonanzberatung): Nr. 1 (2020)
  • Prosperity and Inclusive City Seal and Award (PICSA; D & L Partners): Nein. 2 in der Rangliste "Wohlstand und Inklusion" (2019)

Während die ersten drei Rankings eine Reihe von Faktoren wie politisches und wirtschaftliches Umfeld, Gesundheitswesen, Wohnen, öffentlicher Verkehr, Umwelt, Bildung und kulturelles Angebot berücksichtigen, konzentrieren sich die anderen Rankings auf bestimmte Faktoren wie Umwelt und soziale Gleichstellung.

Um genau zu verstehen, warum Wien die beste Stadt der Welt und der beste Ort zum Leben ist, erkunden Sie die XNUMX wichtigsten Erfolgsfaktoren im Detail. Wenn Sie Wien besuchen warum nicht selbst dort recherchieren? Kopieren Sie dazu einfach meine praktischen Testtipps für jeden Faktor.

1. Umweltqualität

Bester Ort zum Leben: Wiens Naturschutzgebiet LainzerSeit 2010 regieren die Wiener Sozialdemokraten in Koalition mit den Grünen. Infolgedessen hat sich Wien unermüdlich auf saubere Grünflächen, Wasser und Luft, wenig Lärm, umweltfreundliche Energie und keinen Abfall konzentriert. In einem europäischen Verschmutzungsindex liegt Wien unter 11 Städten weltweit als 336. am wenigsten verschmutzte Stadt (Juli 2020, Quelle: numbeo.com). [Ich denke, es könnte noch besser werden, und es wird wahrscheinlich in den nächsten paar Jahren.]

Um den Autoanteil der Fahrten deutlich zu reduzieren, fördert die Wiener Regierung aktiv das Gehen. Um das Gehen, Radfahren oder die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel zu belohnen, testet Wien die weltweit erste App „Culture Token“: Als Gegenleistung für „grüne Mobilität“ erhalten die Wiener ein virtuelles Token, das sie gegen Eintrittskarten für renommierte Kulturinstitutionen eintauschen können. (HINWEIS: Die App-Testphase wird fortgesetzt, sobald die Einschränkungen der Mobilität im Zusammenhang mit dem Corona-Virus aufgehoben wurden.)

Wien ist auch eine der Weltstädte, die der nachhaltigen Abfallwirtschaft am nächsten kommen. Recycling und Kompostierung nehmen wir ernst. Fernwärme durch thermisches Recycling ist ein wachsender Trend.

Wiens Grünflächen stellen eindeutig das sichtbarste Umweltgut dar, denn mehr als die Hälfte von Wien sind Grünflächen. Sobald die Sonne herauskommt, spazieren wir gerne in Parks und Gärten. Die größte Grünfläche der Stadt ist der Lainzer Tiergarten (siehe Bild), wo auch die Hermesvilla zu finden ist.

Schließlich ist Wien die einzige Weltstadt mit einer bemerkenswerten Weinbauindustrie. Da es seine eigenen Weingärten kultiviert, lassen sich Weingüter aufsuchen, ohne Wien zu verlassen.

Bestes Leitungswasser aus den Bergen

Bester Ort zum Leben: Trinkwasser in WienEin weiterer sehr geschätzter Faktor ist die Qualität des Wiener Leitungswassers. Tatsächlich erhalten die Bewohner frisches Bergquellwasser, das aus dem Hochschwab in den USA kommt Wiener Alpen durch die Wiener Mountain Spring Pipeline direkt zu ihren Bädern und Küchen. Ob Einheimische oder Besucher, jeder, der sich in Wien bewegt, hat Zugang zu 1,000 öffentlichen Trinkwasserbrunnen. Zwischen April und September steigt die Zahl um weitere 50 mobile Trinkwasserbrunnen in der ganzen Stadt. Sollten die Temperaturen über 30 Grad Celsius steigen, kühlen Wiens 100 Sprühnebelduschen in der Stadt Passanten per Knopfdruck.

Wien Unverpacktes SymbolTesttipps: Wählen Sie zunächst ein wirklich grünes Hotel, beispielsweise ein preisgekröntes Boutique Hotel Stadthalle. Es betreibt nicht nur einen eigenen Bienenstock auf einem Lavendeldach und serviert ein Bio-Frühstück: Das Hotel Stadthalle ist das erste Stadthotel ohne Energiebilanz. Durch den Einsatz von Photovoltaik und Solarenergie sowie den Verzicht auf energiesparende Geräte produziert das Hotel pro Jahr so ​​viel Energie, wie es verbraucht. Zweitens gehen Sie auf a Prater Radtour oder leihen a Citybike. Drittens nehmen Sie sich eine Stunde Zeit, um durch die Wiener Wald und Weinberge von Neustift und Grinzing. Stellen Sie sicher, dass Sie auf einem zugelassenen Gebiet picknicken - nicht alle Parkrasen können für Picknicks verwendet werden.

2. Öffentlicher Verkehr

Bester Ort zum Leben: Wien Mobil AppMit einem der dichtesten, zuverlässigsten und modernsten öffentlicher Verkehr Systeme auf der Welt machen eine Stadt wie Wien zum besten Wohnort: Sie können mit 143 Linien durch Wien sausen und an mehr als 5,000 Haltestellen des öffentlichen Verkehrs (nicht schlecht für eine Fläche von nur 415 Quadratkilometern) mit fünf U-Bahnlinien fahren , 29 Straßenbahnlinien und 90 Buslinien. Überall in der Stadt sind Sie fast nie weiter als 5 Minuten von einer Straßenbahn, einem Zug, einer U-Bahn oder einer Bushaltestelle entfernt. Viele von ihnen weisen auf bevorstehende Ankünfte hin und arbeiten nahtlos. Die meisten Straßenbahnen fahren zwischen 5 Uhr morgens und Mitternacht mit einer guten Frequenz.

Darüber hinaus sind die Ticketpreise vergleichsweise günstig. Zum Beispiel kostet ein 24-Stunden-Ticket inklusive Nutzung aller öffentlichen Verkehrsmittel 8 EUR (Stand Juli 2020). Kostenlose Apps wie Wien Mobil (Foto) helfen den Bewohnern, sich mit öffentlichen Verkehrsmitteln, Fahrrad oder Auto in der Stadt zu bewegen.

Auf strategischer Ebene betreibt Wien eine eigene Smart City Agency, die ein ehrgeiziges E-Mobility-Konzept entwickelt und umsetzt, das modernste Mobilitäts- und Umweltlösungen miteinander verbindet. Auch das Wiener Citybike-Programm ist heute Teil der örtlichen Verkehrsbehörde.

Wien Unverpacktes SymbolTesttipps: Holen Sie sich zuerst eine Wien Karte oder kaufen Sie einen 1 bis 3-tägigen Transportpass. Zweitens nehmen Sie den CAT-Flughafenzug vom und zum internationalen Flughafen Wien oder mieten Sie ein grünes Taxi.

3. Sicherheit

In vieler Hinsicht ist Österreich sicherer als andere europäische Metropolen: Es ist ein ziemlich sicherer Hafen, weit entfernt von politischen, sozialen und wirtschaftlichen Turbulenzen. In Österreich und Wien verdienen sich gute Gehälter, die Kriminalitätsrate ist relativ niedrig und wir hassen Streiks. Wenn wir demonstrieren, dann meistens friedlich. In Bezug auf die Kriminalstatistik belegt Wien den XNUMX. Platz von XNUMX europäischen Städten aller Größenordnungen (Juli XNUMX, Quelle: numbeo.com). In den letzten XNUMX Jahren ist die Wiener Kriminalitätsrate um XNUMX% auf XNUMX Straftaten gesunken (Quelle: Bundeskriminalamt, Juli XNUMX; Kriminalstatistik XNUMX).

Wien Unverpacktes SymbolTesttipps: Machen Sie sich keine Sorgen über Transportstreiks - sie sind SEHR selten. Fühlen Sie sich frei zu erkunden Wien bei Nacht, besonders im Stadtzentrum, und behalten Sie Ihre Handtasche und Wertsachen im Auge, wie Sie es normalerweise tun würden.

4. Modernes und ausreichendes Wohnangebot

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde Wien für zwei Millionen Einwohner gebaut. Viele innerstädtische Gebäude waren elegante Stadthäuser mit geräumigen Zimmern und hohen Decken. Die Einwohnerzahl wurde durch zwei aufeinanderfolgende Weltkriege massiv reduziert. Heute haben wir rund 1,8 Millionen Einwohner. Wien wird in den nächsten Jahren 45,000 neue Wohnungen schaffen. Dies wird voraussichtlich die Immobilienpreise im Auge behalten. Das Verhältnis von Immobilienpreis zu Einkommen in Wien betrug 13.72 und lag damit auf Platz 29 des Europäischen Immobilienpreisindex von 173 Städten (2020, Quelle: numbeo). 

Wien Unverpacktes SymbolTesttipps: Um den traditionellen „großen Raum“ zu spüren, buchen Sie ein Hotel oder Apartment in einem historischen Stadthaus. Gehen Sie in ein B & B oder eine private Wohnung in einer Wohngegend, um ein Gefühl für lokales Wohnen und Wohnen zu bekommen.

5. Großartige öffentliche Gesundheitsversorgung

In einer Rangliste der besten Gesundheitssysteme der Welt (2019, von ID Medical) belegt Österreich den stolzen 4. Platz. Meine örtliche Familie und ich haben in einigen Wiener Krankenhäusern gewohnt und sie wurden alle professionell geführt, sauber und zugänglich. Seit ich weggezogen bin, habe ich festgestellt, dass ich nicht der einzige Reisende / Expat bin, der in Wien regelmäßig Gesundheitskontrollen durchführt. Unser öffentliches Gesundheitssystem ist laut WHO und OECD ausgezeichnet, robust und erstklassig für Ärzte. Der Zugang zu einer hervorragenden medizinischen Versorgung in Wien ist immer noch einfacher als in vielen europäischen Städten. Die meisten Spezialisten haben ihre eigenen Praxen außerhalb der Krankenhäuser und vereinbaren direkte (private) Termine oder Termine durch Überweisungen durch örtliche Allgemeinmediziner.

Wien Unverpacktes SymbolTesttipps: Suchen Sie nach a Wiener Arzt um einen Gesundheitscheck zu arrangieren, während Sie in der Stadt sind.

6. Lebenswerte Kulturstadt

Wiener Konzerte: SommernachtkonzertAusgehen, um Spaß zu haben und an Top-Kulturveranstaltungen teilzunehmen, macht einen Unterschied in Ihrem Leben. In Wien finden durchschnittlich sieben Großveranstaltungen pro Tag statt. Es ist ziemlich normal, dass eine Wiener Mittelklassefamilie ein jährliches Konzert-, Opern- oder Theaterabonnement hat, sich für mehrere unserer 450 jährlichen Bälle verkleidet oder in eine Bar, einen Nachtclub oder eine Open-Air-Veranstaltung geht. (Ich spreche nicht einmal von Touristenmagneten Wiener Sängerknaben, Spanischen HofreitschuleUnd der Wiener Philharmoniker.) Eine Opernpremiere wird in den Hauptnachrichten fast genauso wichtig behandelt wie eine Naturkatastrophe.

Wien Unverpacktes SymbolTesttipps: Überprüfen Sie a klassischer Konzertkalender für Wien und Veranstaltungsorte wie Musikverein, Konzerthaus und Wiener Staatsoper.

7. Soziale Eingliederung

Da sich der beste Wohnort ohne soziale Eingliederung nicht qualifizieren würde, muss eine Stadt wie Wien auch in diesem Bereich punkten. Auf einer breiteren Ebene zeigt Wiens bestes Stadtranking für „Wohlstand und Inklusion“ (PICSA Award 2019), dass Österreichs Hauptstadt Wohlstand auf sozial integrativer Ebene schafft und eine maximale Anzahl von Einwohnern daran teilnehmen kann. Tatsächlich verfolgt Wien eine eigene Charta, um die „gutnachbarlichen Beziehungen“ zwischen allen Bürgern zu fördern. Dies beinhaltet Respekt und Toleranz gegenüber verschiedenen Religionen, Weltanschauungen und gleichgeschlechtlichen Beziehungen. Im Allgemeinen können Sie Ihren Partner in der Öffentlichkeit küssen und Hände halten - egal ob Sie hetero, schwul oder lesbisch sind -, ohne Angst zu haben, belästigt zu werden. 

Wien Unverpacktes SymbolTesttipps: Lernen Sie die lokalen Wiener kennen und hören Sie während einer Taxifahrt ihre Weltanschauung oder besuchen Sie eine LGBT-Veranstaltung.

Wo Wien verbessert werden muss

Viele Experten aus den Bereichen Medien und öffentliche Verwaltung haben jahrelang erklärt, dass Wien in zwei wichtigen Bereichen verbessert werden muss, um seine Spitzenpositionen als bester Wohnort zu behaupten.

a) Lohnunterschied zwischen den Geschlechtern

Während Österreich in Bezug auf die soziale Eingliederung gut abschneidet, muss es an seinem geschlechtsspezifischen Lohngefälle arbeiten, einem Schlüsselfaktor zur Messung der sozialen Gleichstellung. Während Frauen in der EU immer noch 14.8% weniger verdienen als Männer (Bruttostundenlohn), vergrößerte sich das geschlechtsspezifische Lohngefälle in Österreich deutlich auf 19.6% (Quelle: Eurostat).

b) Bildung

Obwohl nichts Neues, müssen die Wiener Schulen und Universitäten ihre internationale Wettbewerbsfähigkeit verbessern. In den letzten Jahren schwebten österreichische Schulkinder in der internationalen PISA-Studie 2018 unter oder knapp über dem Durchschnitt. Universitäten brauchen mehr hochkarätige internationale Dozenten und reformieren teilweise ihre Lehrpläne.

c) Öffnungszeiten

Haben Sie schon einmal versucht, an einem Sonntag in Wien Lebensmittel, Mode, Computer oder Bücher zu kaufen? Im Allgemeinen ist es illegal, Geschäfte an einem Sonntag zu öffnen. Nach dem Gesetz über die Öffnungszeiten des Einzelhandels von 2008 sollten Sie jedoch in der Lage sein, Souvenirs und Süßigkeiten zu kaufen, frische Blumen an einem Stand zu kaufen oder im Internet einkaufen zu gehen Flughafen oder Bahnhof. Da das Monocle Magazine nicht müde wird, darauf hinzuweisen, wird Wien es nicht als den besten Ort zum langfristigen Leben ansehen, wenn es seine Einkaufszeiten im Einzelhandel nicht liberalisiert.

zurück zur Österreichs Hauptstadt  - Nützliche Fakten und Must Knows
mehr entdecken in Wofür ist Wien bekannt? - 20+ Highlights Wien ist berühmt für
zurück zur Wien Urlaub - 20 kostenlose Vienna Vacation Tools und Reisetipps

mehr Wiener Tourismus Tipps Tipps
Zurück zur Vienna Unwrapped Startseite

Über Barbara

Überprüfen Sie auch

Wien Sightseeing: Flak Tower

Flakturm Wien Guide: Warum unsere hässlichsten Gebäude einen Blick wert sind

Mit sechs Wiener Flak-Türmen, die das Stadtbild verdunkeln, wiegen die monströsen Betonblöcke immer noch schwer…