fbpx
Stefan Zweig und mehr: Cafe Landtmann

Beste Wiener Kaffeehäuser: Top 12 nach Atmosphäre

Da es mehr als hundert davon gibt, wählen Sie die besten Wiener Kaffeehäuser aus, bevor Sie losfahren. Warum nicht die besten Cafés in Wien nach Ihrer bevorzugten Atmosphäre zusammenstellen, anstatt nach zufälligen Rankings? Bevor Sie meine Auswahlliste überprüfen, sind hier ein paar Gründe, warum Wiener Kaffee und Kaffeehäuser so besonders sind:

Warum sind Cafés in Wien so besonders?

Wiener KaffeeWiener Kaffeehäuser waren seit ihrem Start im Jahr 1685 mehr als ein Ort, an dem man Kaffee trinken konnte: Zwei Jahre nachdem die Türken endgültig aufgegeben hatten Belagerung der Hauptstadt Sie ließen ein paar Kaffeebohnen. Anschließend eröffnete ein mysteriöser Mann namens Deodato das erste Kaffeehaus in Wien. Der armenische Spion kochte Kaffee für den kaiserlichen Hof der Habsburger.

Der Hauptgrund, warum Kaffee in Wien so beliebt wurde, war, dass er mit Milch und Zucker gemischt wurde. Bis Mitte des 19. Jahrhunderts hatten übrigens nur Männer das Recht, ein Kaffeehaus zu besuchen.

Immaterielles UNESCO-Kulturerbe

<i>Wien Café.</i> Seit 2011 gehören die Wiener Kaffeehäuser zum immateriellen Kulturerbe der UNESCO. Was sie besonders macht, sind ihre Marmortische, Thonet-Bugholzstühle, gemütlichen Logen, Zeitungshalter und oft historische Innenräume. Vor allem aber, weil ins Café zu gehen hier zur gesellschaftlichen Kultur gehört.

Wiener Kaffeehäuser: Cafe Jelinek

Vor etwa 100 Jahren arbeiteten viele ansässige Künstler, Schriftsteller, Architekten und andere Intellektuelle in Kaffeehäusern, lasen ausgiebig Zeitung, nahmen private Telefonanrufe entgegen oder ließen ihre private Post dorthin senden. All das oft zum Preis eines Einspänners oder einer Melange, an denen sie stundenlang nippten. Dieses Foto des Nachbarschaftscafés Jelinek vermittelt dazu einen guten Eindruck.

Zu den bekanntesten Kaffeehaus-Stammgästen gehörten Gustav Klimt , Sigmund Freud, Adolf Loos , Arthur Schnitzler und Stefan Zweig. Zum Beispiel beschreibt der österreichisch-jüdische Schriftsteller Friedrich Torberg den Kaffeehaus-Mikrokosmos des Wien im frühen XNUMX. Jahrhundert in seinem Klassiker Tante Jolesch oder der Niedergang des Abendlandes in Anekdoten brillant und sehr geistreich.

Nach dem Zweiten Weltkrieg brach die lokale Cafészene fast zusammen. Nicht zuletzt, weil ihre Hauptkunden, jüdische Intellektuelle und Künstler, gegangen waren. In den XNUMXer Jahren, lange vor Starbucks, bedrohte die Ankunft trendiger Espresso-Bars die traditionellen Kaffeehäuser ernsthaft. In den sechziger und siebziger Jahren lebten die örtlichen Cafés wieder auf. Erneut führten österreichische Schriftsteller und Künstler die Bewegung an. Und nach wie vor waren sie nicht auf Glamour aus, sondern auf einen gemütlichen, ruhigen Raum für Diskussionen. Allein ein Besuch des Café Hawelka oder Café Altwien reicht da zum Verständnis aus.

Beste Wiener Kaffeehäuser nach Atmosphäre

Weil sie soziale Orte sind, haben die besten Cafés in Wien ihre individuelle Persönlichkeit. Warum nicht ein Kaffeehaus finden, das Ihren Wünschen entspricht? In diesem Kaffeehaus-Leitfaden finden Sie nicht nur Beschreibungen, Angebote und Adressen, sondern auch die ursprüngliche Atmosphäre jedes Kaffeehauses und welche Persönlichkeiten es am besten anzieht. Nehmen Sie die Profile als Richtlinie und sehen Sie, wie Sie sich am Tag fühlen.

1. Café Landtmann - feine Tradition

LandtmannWien Café.  Der Landtmann repräsentiert eindeutig das Wiener Bilderbuch Ringstrassencafé. Kein anderes Café in Wien bietet diese Mischung aus weichen Polstern, gestärkten weißen Tischdecken, feinen Holztafeln und exquisiten Kaffee- und Kuchenspezialitäten.

Während das Landtmann bei hochrangigen Beamten, Geschäftsleuten und für Pressekonferenzen beliebt ist, zieht es auch eine ganze Reihe von Touristen an. Im Sommer sitzt man im Freien mit Blick auf die Ringstraße und das Burgtheater. Probieren Sie auf jeden Fall eine der Torten, und Eiskaffee in den wärmeren Monaten.


Wifi-Zugang: ja
Adresse: Universitätsstraße 4, A-1010 Wien
Öffnungszeiten: täglich von 10 bis XNUMX Uhr

2. Café Frauenhuber - Omas Wohnzimmer

beste Wiener Kaffeehäuser: Cafe FrauenhuberWien Café. Anders als das gepflegte Landtmann strahlt das älteste Wiener Kaffeehaus eine Wohnzimmeratmosphäre aus. Insbesondere die roten Samtbänke und Spitzenvorhänge von Frauenhuber sowie die Perserteppiche und die Vieder-Vitrine von Biedermeier strahlen mich zurück zu meinen verstorbenen Wiener Großeltern.

Obwohl Mozart und Beethoven hier nicht mehr unterhalten, schafft es Frauenhuber, Frankfurter Wurst und Semmerl oder einfach eine Melange mit Sahne zu kompensieren, wenn auch nur mit toller Atmosphäre. Die zentrale Lage des Cafés macht es zu einem einfachen Zwischenstopp während Ihres Aufenthalts Wien Sightseeing.


Wifi-Zugang: ja
Adresse: Himmelpfortgasse 6, A-1010 Wien
Öffnungszeiten: Mo bis Sa 8.00 bis Mitternacht; So und an Feiertagen: 10.00 bis 10.00 Uhr

3. Café Sperl - klassisch unterhaltsam

Beste Wiener Kaffeehäuser: Cafe SperlBestes Wien Kaffeehäuser. Auch wenn Sperl nicht mehr nur ein gut gehütetes Geheimnis ist, ist das beliebte Nachbarschaftscafé in Mariahilf kaum zu übertreffen: Von gemütlichen Fensternischen, Holztafeln und Samtbänken bis hin zu einem alten Klavier und einem Billardtisch sind alle Kriterien erfüllt.

Jeden Sonntagnachmittag zwischen 3.30 und 5.30 Uhr unterhält Herr Kriener die Gäste mit Operettenmelodien zu Ehren des verstorbenen Operettenkomponisten und Kaffeehaus-Stammgastes Emmerich Kalman. Dies ist auch ein guter Ort, um in internationale Zeitungen einzutauchen. Während das Personal im Allgemeinen freundlich ist, fragen Sie gleich nach der Rechnung nach der Rechnung, wenn Sie wenig Zeit haben.


Wifi-Zugang: ja
Adresse: Gumpendorferstrasse 11, A-1060 Wien
Öffnungszeiten: Mo bis Sa 7 bis 11 Uhr;

Wien Unverpacktes LogoWie füllen Sie diese Zeit am besten zwischen Ihren Pausen in einem Kaffeehaus aus? Um Ihre ultimative Wiener Reiseroute zu erhalten, erfahren Sie mehr in Wiener Reiseplanungsservice.

4. Café Museum - samtener Retro

Cafe MuseumWien Café. Seit das Café Museum sein ursprüngliches Design aus den 1930er Jahren wieder installiert hat, ist seine Popularität rasant gestiegen: Ich liebe die halb eingekreisten Kisten, die roten Samtpolster und die großen Spiegelkugeln im Retro-Stil, die von der Decke hängen. Doch auch sein ursprünglicher minimalistischer Interieur von Adolf Loos zog im Fin-de-Siecle Wien ein Publikum an: insbesondere Künstler wie Gustav Klimt, Egon Schiele, Otto Wagner und Elias Canetti.

Insgesamt ist das Lokal recht geräumig, und das Museum verfügt ausserdem über ein ruhiges Hinterzimmer für geschäftliche und andere Gespräche. Das erste, worauf man beim Betreten achten sollte: die riesige Vitrine mit dem leckersten Torten. Das Café Museum am Karlsplatz ist weiters ein guter Ausgangspunkt für den Jugendstilspaziergang.


Wifi-Zugang: ja
Adresse: Operngasse 7 / Karlsplatz
Öffnungszeiten: täglich von 8 bis XNUMX Uhr

5. Café Ansari - Kaffeehaus XNUMX

AnsariWien Café. Aufgrund seines zeitgemäßen Stils ist dieses Café für Sie kein offensichtliches besuche Wien. Da es sich direkt aus traditionellen Kaffeehäusern entwickelt hat, ist es definitiv auch für nostalgische Fans interessant. Ich liebe diese großen Globuslampen in den Fenstern, die dunklen Kaffeehausstühle aus Holz und den Fliesenboden in den Hinterzimmern. In Übereinstimmung mit vielen modernen Cafés sind die Tische größer geworden.

In den warmen Monaten sitzt man unter schattigen Bäumen und atmet das entspannte Flair der Leopoldstadt ein. So inspiriert wie das Café sind auch Ansaris Speisen und Getränke.


Wifi-Zugang: ja
Adresse: Praterstraße 25, 1020 Wien
Öffnungszeiten: Montag bis Samstag 8.00 bis 11.00 Uhr; Sonntag 9.00 bis 3.00 Uhr

6. Café Hawelka - entspannt legendär

Hawelka, WienWien Café.  Hawelka ist wahrscheinlich der legendärste böhmische Ort in Wien und eine Wiener Institution. Während sich Literaturfans an Friedrich Torbergs Hang zu Hawelka erinnern, schwärmen Wiener mittleren Alters von Mrs. Hawelkas Buchteln (Hefebrötchen gefüllt mit Pflaumenmarmelade) und summen das 'Hawelka'-Lied der 1970er Jahre.

Trotz eines fairen Anteils von Touristen unter den Gästen hat das Hawelka es geschafft, seinen authentischen Charme zu bewahren. Erwarten Sie originale Thonet -Stühle, Vintage-Poster und knarrenden Parkettboden. Eher ungewöhnlich für Wiener Kaffeehäuser, habe ich dort nur äußerst freundliche Kellner und einen tollen Service erlebt. Darüber hinaus ist das Hawelka nur fünf Minuten vom Stephansdom entfernt und ein großartiger Ort, um sich während Ihres Alt-Wiener Spaziergangs auszuruhen.


Wifi-Zugang: ja
Adresse: Dorotheergasse 6, A-1010 Wien
Öffnungszeiten: Mo bis Sa 8 bis 2 Uhr; Sonne und Feiertage 10 bis 2 Uhr; (Es ist wahrscheinlicher, dass man unter der Woche vor dem Mittagessen oder abends einen Tisch bekommt.)

7. Café Central - glanzvolles Aushängeschild

Die Zentrale in WienWien Café.  Die Marmorsäulen, die gewölbten und bemalten Decken sowie die großen Gemälde des österreichisch-ungarischen Kaisers Franz Joseph und der Kaiserin Sisi machen das Café Central zu einem der elegantesten Wiener Kaffeehäuser. Dieses Wiener Kaffeehaus war zu Beginn des 20. Jahrhunderts ein legendärer Treffpunkt für österreichische Künstler und Schriftsteller wie Oskar Kokoschka, Adolf Loos und Hugo von Hofmannsthal.

Ja, normalerweise gibt es viele Touristen. Trotzdem habe ich in meiner Studienzeit regelmäßig das prächtigste Café in Wien für Arbeitstreffen genutzt! Obwohl die hausgemachten Torten und die österreichischen Mahlzeiten ausgezeichnet sind, finden sich unter den Kellnern nicht immer die freundlichsten. Jeden Tag ab XNUMX Uhr kann man Live-Klaviermusik hören. Ein weiterer Platz, um gegen Ende Ihres Alt-Wiener Spaziergangs eine feine Pause einzulegen.


Wifi-Zugang: ja
Adresse: Ecke Herrengasse / Strauchgasse, A-1010 Wien
Öffnungszeiten: Montag bis Samstag 7.30 bis 10 Uhr; Sonntag und Feiertage: 10 bis 10 Uhr

8. Café Drechsler - Best for Boho

beste Wiener Kaffeehäuser: Cafe DrechslerWien Café.  Drechsler, eine böhmische Institution, erlangte unter den Wiener Demimonden einen guten Ruf Naschmarkt.  In den 1960er und 1970er Jahren überquerte Herr Drechsler um 4.00 Uhr morgens die Straße mit einem großen Tablett mit Kaffeetassen, um seinen Standbesitzern beim Aufbau eines Geschäfts zu dienen. Jetzt hat sich das Café zu einem angesagten Ort für Urbanisten entwickelt. Besuchen Sie den ehemaligen berüchtigten "privaten Raum" (Foto) im Hintergrund, der sich seit den 1950er Jahren nicht verändert hat.

Auf jeden Fall ist das Drechsler ein guter Zwischenstopp, wenn Sie den Naschmarkt besuchen oder während eines Jugendstilspaziergangs. Das Mittagessen mischt Wiener und Berliner Küche auf gekonnte Weise: Probieren Sie das gebackene steirische Hühnchen mit Mais und Kaiserschmarren (flaumige zerrissene Pfannkuchen) mit Pflaumenkompott.


Wifi-Zugang: ja
Adresse: Linke Wienzeile 22, A-1060 Wien
Öffnungszeiten: Sonntag bis Donnerstag 8 bis Mitternacht; Freitag und Samstag: 8.00 bis 2.00 Uhr;

9. Café -Restaurant Diglas - Gediegen mit Pfiff

DiglasWien Café.  Wenn Sie Diglas besuchen, werden Sie auch eine der besten Konditoreien Wiens abdecken. Ehrlich gesagt fürchte ich mich vor der Ankunft und Diglas hat keinen fabelhaften roten Johannisbeerkuchen mehr, der mit knusprig gebackenem Eiweiß belegt ist. Ebenso bemerkenswert ist Diglas 'vollwertiges österreichisches Mittag- und Abendessen. In Verbindung mit Live-Klaviermusik am Dienstag-, Mittwoch-, Freitag- und Samstagabend wird das Essen im Diglas zu einer erstaunlichen Erfahrung der Wiener Kaffeehauskultur jenseits des Kaffees.

Im Gegensatz zu seinem traditionellen Erscheinungsbild hat das Diglas mit seinen transparenten Toilettentüren Schlagzeilen gemacht. Tatsächlich werden sie undurchsichtig, sobald Sie sich einschließen.


Wifi-Zugang: ja
Adresse: Wollzeile 10, A-1010 Wien
Öffnungszeiten: täglich von 8 bis 10.30 Uhr

10. Kleines Café - 'Schau'-Platz

Terrasse des Kleines CafeWien Café.  Tatsächlich lebt das Kleines Café von seinem größten Nachteil. Wie der Name schon sagt, ist es klein, obwohl dies buchstäblich ein winziger Grund für Sie ist, draußen zu sitzen. Das Wiener Kaffeehaus befindet sich am malerischsten Wiener Stadtteil Franziskanerplatz, nur fünf Gehminuten vom Stephansdom entfernt.

Erwarten Sie eine fast mediterrane Atmosphäre, die aus einem Kopfsteinpflasterplatz, einer alten Kirche, einem alten Brunnen und einigen traditionellen Geschäften und Restaurants besteht. Ruhige Beobachter werden die Umgebung lieben, da der Innenraum noch kleiner und der Außenbereich ideal zum ' Leute-schauen' ist.

Darüber hinaus ist dieses charmante Café in Wien auch ein guter Ort, um österreichisches Sauerteigbrot mit verschiedenen Brotaufstrichen und Belägen zu probieren. Ich esse z.B. immer eine Scheibe dunkles Brot mit Butter und gehacktem Schnittlauch, wenn ich dort ausspanne.


Wifi-Zugang: nicht
Adresse: Franziskanerplatz 3, A-1010 Wien
Öffnungszeiten: täglich von 10 bis 2 Uhr

11. Cafe Prückel - XNUMXer und Jugendstil

PrueckelWien Café.  Trotz seines klaren Aussehens spüren Sie die Jahre dieser Wiener Kaffeehaus-Legende des frühen 20. Jahrhunderts Ringstraße, aber auf schöne Weise. Besonders die abgenutzten Armlehnen der Holzstühle der 1950er Jahre, die verblassten Polster und der gut beschrittene Linoleumboden schaffen die Atmosphäre eines seit langem beliebten sozialen Treffpunkts.

Während der Bereich des Café Prückel aus den 1950er Jahren mit seinem charakteristischen Oswald Härdtl-Kronleuchter für Raucher gedacht ist, verweilt man im Jugendstil-Zimmer mit vergoldeten Stuckdecken und bequemen Rattanstühlen rauchfrei.

Jeden Montag, Mittwoch und Freitag zwischen 7.00 und 10.00 Uhr können Sie Live-Klaviermusik genießen. Darüber hinaus können Sie dort unsere berühmten Kaffeehaus-Zeitungshalter kaufen.


Wifi-Zugang: ja
Adresse: Stubenring 24 / Lueger Platz (gegenüber dem Museum für Angewandte Kunst (MAK)) A-1010 Wien
Öffnungszeiten: täglich von 8.30 bis 10 Uhr, außer am 24., 25. und 26. Dezember

12. Café Heuer - nicht von gestern

Cafe HeuerWien Café.  Im Gegensatz zu den meisten Cafés in der Region steht das Heuer für die neue Generation von Kaffeehäusern in Wien. Infolgedessen kombiniert das moderne Interieur traditionelle Thonet-Kaffeehausstühle mit elegantem Leder und einem sauberen Look. Infolgedessen wird der Heuer hauptsächlich von jungen bis mittleren städtischen Fachleuten und Studenten frequentiert.

Im Sommer verwandelt sich die große Außenterrasse inmitten des belebten Karlsplatzes in eine herrliche Oase der Glückseligkeit. Wenn Sie hausgemachte Produkte wie Limonade und Eistee lieben, hindert Sie nichts daran, diesen Ort an der Kreuzung so vieler lokaler Sehenswürdigkeiten zu erkunden.


Wifi-Zugang: ja
Adresse: Treitlstraße 2, A-1010 Wien
Öffnungszeiten: täglich von 10.00 bis 2.00 Uhr (Küche von 10.00 bis Mitternacht geöffnet)

Zweitplatzierte bis zu den besten Wiener Kaffeehäusern

Wien Café.   Angesichts eines so großen Pools lokaler Kaffeehäuser gibt es immer noch wunderbare Plätze, die ich in Wien entdecke. Zu meinen besten Funden zählen die Wiener Cafés Eiles und Florianihof in der Josefstadt.

Keine Lust auf Kaffee vor dem Abendessen? Besuchen Sie einige der Beste Bars in Wien
Wie man am besten Kaffeehäuser mit Sehenswürdigkeiten, Attraktionen und Restaurants unter einen Hut kriegt - erfahren Sie mehr in Wiener Reiseplanungsservice
Sollten Sie in einem Kaffeehaus Trinkgeld geben? Mehr in Trinkgeld in Österreich
Holen Sie sich mehr Ideen zu Was Tun In Wien
zurück zur Vienna Unwrapped Startseite

Über Wien

Überprüfen Sie auch

Michelin-Sterne-Restaurants Wien: Kreation von Silvio Nickol

Michelin-Sterne-Restaurants Wien: Ein ausfallsicherer Leitfaden

Wenn Sie Michelin-Sterne-Restaurants mögen, hält Wien ein paar Juwelen. Zunehmend unsere Liebe ...