fbpx
Otto Wagner Wien: Kaiserpavillon

Otto Wagner Wien: 8 geniale Moderne und Jugendstil-Bauten

Otto Wagner Wien. Wie kein anderer hält der österreichische Architekt, Möbeldesigner und Innenarchitekt Otto Wagner den Schlüssel zur Wiener Architektur der Moderne und des Jugendstils. Wahrhaftig katapultierte Wagner das Fin-de-Siècle Wien ins XNUMX. Jahrhundert, indem er das Schöne im Einfachen zelebrierte. Um diese Periode in Wien zu verfolgen, verwenden Sie diese Liste von acht bahnbrechenden Gebäuden, um Ihre Besichtigungsroute zu planen.

Otto Wagner in Wien: Seine Hauptwerke

Otto Wagner Wien. Am bemerkenswertesten zeichnete Otto Wagner (1841 bis 1918) als eines der Gründungsmitglieder des revolutionären Künstlerverbandes Wiener Sezession. In den letzten 20 Jahren seines Lebens hat der ausgebildete Architekt, bildende Künstler und Maurer Wien mit einer Reihe von Konstruktionen geprägt. Zu den besten zählen die Österreichische Postsparkasse, Villen, Bahnhöfe und Wohngebäude zum schönsten Jugendstilwehr an der Donau.

1. Pavillons am Karlsplatz

Otto Wagner Wien: Karlsplatz-PavillonOtto Wagner Wien. Die beiden identischen Pavillons in Grün, Gold und Weiß am Karlsplatz sind ein guter Ausgangspunkt, um Otto Wagner zu erkunden. Die Pavillons wurden 1898 als gebaut Bahnhofsgebäude der Wiener Stadtbahn. In einem der Pavillons befindet sich heute ein Dokumentarfilm über das Leben und die Architektur Wagners, geführt vom Wiener Museum. Das Herzstück ist ein Modell der beeindruckenden Kirche des Architekten in Steinhof. Dieses Highlight ist auch Teil der Wiener Jugendstil-Geschichtstour.
Ort: Karlsplatz, A-1010 Wien
Timings: April bis Oktober; Dienstag bis Sonntag (und an Feiertagen): 10 bis 6 Uhr; Am 1. Mai, Ostermontag, Pfingstmontag und an allen anderen Feiertagen montags geschlossen
Anmeldung bei uns: EUR 5 (Eintritt frei für Kinder und Jugendliche unter 19 Jahren)

2. Otto-Wagner-Kirche

Otto Wagner Wien: Kirche am SteinhofOtto Wagner Wien. Waren Sie schon einmal in einer Jugendstilkirche? Die Wagner 'Kirche Am Steinhof' war Europas erste Kirche der Neuzeit. Es ist ein absolutes Highlight für Fans der Jugendstil-Architektur. Wände aus weißem Carrara-Marmor, eine Kuppel aus Goldfolie, Engelsstatuen aus Bronze und bunte Glasmosaikfenster löste eine Revolution für Geistliche und die Öffentlichkeit aus. Die Kirche wurde auf dem Gelände der Wiener Avantgarde-Psychiatrie für psychisch Kranke errichtet.

Gemeinsam mit dem Spital, seinen zwei Dutzend Pavillons und einem Jugendstil-Theater erlaubt die Kirche, den Wiener Jugendstil in seiner ganzen Design-Perfektion kennenzulernen. Tourbericht lesen.

3. Österreichische Postsparkasse

Otto Wagner Wien: PostsparkasseOtto Wagner Wien. Inmitten von mit Stuck verzierten Palästen und Wohngebäuden sorgt die nackte Fassade der Österreichischen Postsparkasse für den perfekten Zusammenstoß. Die öffentliche Ausschreibung für das Projekt wurde heftig diskutiert, und Kaiser Francis Joseph war angeblich kein Freund von Wagners Gebrauchsplan. 

Deutlich repräsentiert die österreichische Postsparkasse eine Welt der modernen Ästhetik. Alles in dieser noch betriebenen Postsparkasse gehorcht funktionaler Schönheit: von den aluminiumbeschichteten Eisenspitzen an der Fassade bis zu den Holztäfelungen, Heizkörpern, Uhren, Stühlen, Theken und Türgriffen. Für Designfreaks ist das modernste und wichtigste Gebäude von Otto Wagner jedenfalls ein Muss.
Adresse: Georg Coch Platz 2, A-XNUMX Wien
Öffnungszeiten WAGNER WERK: Montag bis Freitag XNUMX bis XNUMX Uhr; Große Kassenhalle: Montag bis Freitag von XNUMX bis XNUMX Uhr.
Eintritt : kostenlos

4. Wagners Kaiserpavillon

Otto Wagner Wien: HofpavillonOtto Wagner Wien. Die schönsten von Otto Wagner entworfenen Bahnhöfe entlang der U6 sind der Karlsplatz, die Längenfeldgasse, die Gumpendorfer Straße, die Währinger Straße und die Nussdorfer Straße. Die Highlights entlang der U4 sind Stadtpark, Schönbrunn und Hietzing Kaiserpavillon (Court Pavillon) in 150 m Entfernung vom Bahnhof. Der Pavillon wurde als private Station für Kaiser Francis Joseph erbaut und verfügt über wertvolle Jugendstil-Innenräume. Francis Joseph benutzte seinen Pavillon nur zweimal. Der Hofpavillon ist Teil des Wiener Jugendstil-Geschichtstour.

Ort: Schönbrunner Schlossstraße (in der Nähe der U-Bahnstation Hietzing), A-1130 Wien
Besuche: Samstag und Sonntag von 10 bis 1 Uhr, 2 bis 6 Uhr; am 1. Januar, 1. Mai und 25. Dezember geschlossen;
Anmeldung bei uns: 5 EUR
Öffentlicher Verkehr: U-Bahn U4 oder Straßenbahn 58 bis Bahnhof Hietzing;

5. Otto-Wagner-Villa I und II

Wagner Villa und Ernst Fuchs Museum

Otto Wagner Wien: Ernst Fuchs VillaOtto Wagner Wien. Von 1886 bis 1888 baute Wagner seine erste Villa als Sommerresidenz für sich und seine Familie in einem grünen grünen Vorort im Westen von Wien.

Heute ist die Villa Austrian Fantastic Realism Maler Ernst Fuchs besitzt die Villa und nutzt sie als sein eigenes privates Museum. Als fanatischer Wagner-Fan restaurierte Fuchs viele Teile der Villa nach Wagners ursprünglichen Plänen. Dies hinderte ihn jedoch nicht daran, anderen Teilen, den Innenräumen und den Gärten seinen eigenen extravaganten Stil zu verleihen. Mehr herausfinden.

Otto-Wagner-Villa II

Otto Wagner Wien: Wagner Villa, HütteldorfOtto Wagner Wien. Direkt neben seiner umwerfenden ersten Villa führt Wagners kleinere zweite Villa ein ruhiges Leben. Als er das Haus entwarf, wollte Wagner ein kleineres Haus, nachdem seine Kinder gegangen waren. In diesen 25 Jahren zwischen dem Bau der ersten und zweiten Villa kann man deutlich sehen, wie sehr sich Wagners künstlerischer Stil zur Jugendstil-Architektur entwickelt hat.

Kurz gesagt besteht das kubistische Haus aus modernem Stahlbeton, hat schmale hohe Fenster und ist sparsam mit blauen Streifen und Ornamenten sowie Aluminiumnägeln verziert. Obwohl sich die Villa in Privatbesitz befindet und nicht für Besucher geöffnet ist, läßt sich das äußere Design von der Straße aus perfekt betrachten.

6. Wohngebäude

Otto Wagner Wien. Die beliebtesten von Wagner entworfenen Wohngebäude befinden sich nahe beieinander in der Linken Wienzeile neben dem Naschmarkt. Erfahren Sie mehr über diese Gebäude unten sowie ausführlicher während der Wiener Jugendstil-Tour.

Linke Wienzeile Nr. 38

Haus von Otto Wagner in WienAls eines der schönsten Juwelen des Jugendstils in Europa ist das Gebäude Nr. 38 prominent auf einer 100-Euro-Goldmünze abgebildet.

Als einer der auffälligsten Bauten in der Gegend erkennt man dieses Wagner-Gebäude an seinen großen goldenen Ornamenten. Sie bedecken den größten Teil der weißen oberen Fassade. Darüber hinaus zeichnet die Ecke einen Viertelkreis, was damals eine bahnbrechende Lösung war. Was die goldenen Ornamente betrifft, gehen diese auf Koloman Mosers Rechnung, einen weiteren großen österreichischen Jugendstilkünstler und Maler.

Sobald Sie das Gebäude entdeckt haben, sollten Sie die fabelhaften weiblichen Bronzeskulpturen auf dem Dach vergrößern. Heute beherbergt Linke Wienzeile Nr. 38 eine Filiale einer österreichischen Bank. 

Majolikahaus

Otto Wagner Wien: MajolikahausWie viele andere Wagner-Fans, die sich für Blumen interessieren, ist das Majolikahaus in der Linke Wienzeile 40 mein klares Lieblingsgebäude im Jugendstil von Wagner. Für Wagners Stil ist es ungewöhnlich farbenfroh und dekorativ, während es eine einfache Form beibehält. Da die Fassade mit glasierten roten Mohnfliesen platzt, erhielt das Haus den Namen Majolika. In der Tat der Name stammt aus der spanischen Fliesentradition auf Mallorca. Der größte Vorteil dieser Fliesen für Otto Wagner war jedoch weniger die Ästhetik als vielmehr die Tatsache, dass sie langlebig und leicht zu reinigen waren. Können Sie das Majolikahaus besuchen? Auf jeden Fall die Antiquariat im Erdgeschoss. Die oberen Stockwerke befinden sich in Privatbesitz und beherbergen Wohnwohnungen.

Köstlergasse 3

Das Wohngebäude neben der Nr. 38 ist das einfachste der drei Gebäude, strahlt jedoch absolute Eleganz aus. Vor allem im Erdgeschoss und im Zwischengeschoss zeigt die reinweiße Fassade mit kreisförmigen und rechteckigen Ornamenten und grünen, schlanken Fensterrahmen Rillen. In der Tat lebte Otto Wagner selbst einige Jahre in dem Gebäude. Obwohl sich das Gebäude in Linke Wienzeile befindet, befindet sich der Eingang des Gebäudes um Linke Wienzeile in der Köstlergasse.

7. Otto-Wagner-Schützenhaus

Otto Wagner SchützenhausOtto Wagner Wien. Haben Sie jemals ein charmanteres Sperrfeuer gesehen? Als Wien Anfang des 20. Jahrhunderts die Donau und den Donaukanal regulierte, baute Otto Wagner dieses funktionale Gebäude auf der linken Seite des Donaukanals. So schön es auch ist, das Schützenhaus beherbergte weltlich den beweglichen Teil des Wehrs (Schütz). Am Ende wurde das Wehr nie in Betrieb genommen, nachdem die Gemeinde beschlossen hatte, in diesem Teil des Kanals kein Wehr zu verwenden. 

Vor allem kobaltblaue Wellenornamente fließen am oberen Teil des Heckgebäudes vorbei. Und wie bei der Postsparkasse betonte Wagner mit großen Nägeln das funktionale Design des Hauses. Wenn Sie ein Restaurant betreten (mit mittelmäßigem Ruf), sehen Sie immer noch einige originale Zahnräder und Rohre an der Decke.

Lage: Obere Donaustrasse 26, 1020 Wien (gegenüber der U-Bahnstation Schottenring)

8. Otto Wagner Wien: Donau-Wehr

Otto Wagner Wien: Nussdorfer WehrOtto Wagner Wien. Die meisten Einheimischen kennen Wagners Donauwehr in Nussdorf und der Schemerlbrücke (1894 bis 1898) von a Bootsfahrt an der Westwiener Donau und am Donaukanal. Am spektakulärsten ist, dass das Wehr auf beiden Seiten zwei imposante Bronzelöwen aufweist. Dadurch sieht es aus wie ein Stadttor, wie es der Architekt beabsichtigt hatte.

Das Wehr markiert nicht nur einen Stadteingang mit dem Boot, sondern zeigt auch an, wo der Donaukanal von der Donau abweicht. In den 1960er und 1970er Jahren wurde das Wehr selbst gründlich renoviert. So oder so kann man Otto Wagner in dieser brillanten Konstruktion immer noch spüren, wenn man die Schemerlbrücke betrachtet.

zurück zur Jugendstil-Spaziergang - Karte und Route der Jugendstil-Architektur in Wien
Erfahren Sie mehr über die Wien 1900 zu Fuß - Gustav Klimt und darüber hinaus
weiter zu Gustav Klimt Kunstwerk - Leitfaden für Top-Gemälde
Lesen Sie meine Geschichte über die Egon Schiele-Museum - Die Leopold-Sammlung

gehe zu Wiener Tourismus Tipps Tipps
zurück zur Wien Sightseeing Top 10 und vier zusätzliche Tipps
zurück zur Vienna Unwrapped Startseite

Über Wien

Überprüfen Sie auch

Museum für Angewandte Kunst, Wien

Museum für Angewandte Kunst Wien: Wiener Design und mehr

Museum für Angewandte Kunst Wien. Das Museum ist sehr italienisch und britisch…